Divestment

Divestment ist das Gegenteil von Investment. Das bedeutet, dass unethische Aktien, Anleihen oder Investmentfonds abgestoßen werden.
Ziel von Divestment ist es, den politischen Einfluss der Kohle-, Öl- und Gasindustrie zu schwächen, die weiterhin Schritte zur Bekämpfung des Klimawandels behindert. Mit jeder Institution, die sich öffentlich von den Kohle-, Öl- und Gasunternehmen trennt, höhlen wir deren Macht, ihre unmoralischen Geschäftspläne weiterzuverfolgen, weiter aus.

Fossil Free Deutschland

Für Unternehmen gilt im Kapitalismus nur eins: Der Profit. Jegliche anderen Werte und Ziele werden diesem untergeordnet. Aktienunternehmen gehören nicht einer einzelnen Person, stattdessen gehört das Unternehmen aufgeteilt allen Menschen und Institutionen, die Anteile (Aktien) besitzen. Wenn diese Aktien an Wert verlieren, wird die Handlungsfähigkeit des Unternehmens immer weiter eingeschränkt, da es auf flüssige Mittel angewiesen ist.

Wenn wir den Konzernen ihr Geld nehmen, nehmen wir ihnen auch ihre Macht!

Ein Konzern wie die RWE Power AG, welcher bis heute noch an dem veralteten Geschäft der Braunkohle festhält, handelt gegen die Klimaziele Deutschlands und verspielt für kurzfristig Gewinn unser aller Zukunft.

Städte, Kommunen, Landkreise und Sparkassen, überwiegend in NRW, sind mit knapp unter 25 % einer der größten Anteilseigner an RWE und unterstützen somit ein klimaschädliches Geschäftsmodell. Damit tragen sie Mitschuld an der Klimakrise und der Zerstörung von Lebensraum im globalen Süden. Die Städteregion Aachen hat es vorgemacht: Statt in eine Technologie von vorgestern zu investieren, steckt die Region einen Teil der Erlöse aus dem RWE-Aktienverkauf in sozialen Wohnungsbau. Ein tolles Vorbild für die Region.1

Jetzt aktiv werden

Es gibt viele Möglichkeiten, Kommunen, Städte und Landkreise dazu zu bewegen, Steuergelder aus klimaschädlichen & unethischen Anlagen abzuziehen.

  1. https://gofossilfree.org/de/rwe-divestment/